Wer profitiert von einer Businessberatung?

Mit jeder Form von gewerblicher Tätigkeit können Sie positiven Nutzen aus einer Feng Shui Beratung ziehen.
Eine Beratung kann für das gesamte Gebäude erfolgen. Man kann jedoch auch einzelne Bereiche, wie zum Beispiel den Empfang, das Büro oder den Spa-Bereich bewerten.
Von einer Feng Shui Beratung profitieren Sie als Firmeninhaber, Ihre Mitarbeiter und Ihre Kunden gleichermaßen. Eine „rund laufende” Firma tut allen gut.


Kategorien der Businessberatung

1. Medizin und Gesundheit
      • Arztpraxen
      • Kliniken
      • Heilpraktiker
      • Fußpflege
      • Massagepraxen
      • Kosmetikinstitute
      • Gesundheitszentren
      • Beautyfarmen

2. Einzelhandel in jeder Form

3. Gastronomie
      • Restaurants, Imbisse
      • Hotels und Gaststätten

4. Sonstiges
      • Graphiker
      • Werbung
      • Fitnesscenter
      • Makler

5. Industrie


Wie profitieren Sie von einer Businessberatung?

Der Kreisel dreht sich nur, solange er zentriert ist.
Auch eine Firma muß zentriert sein. Fehlt die Mitte, die ruhende Kraft, fangen Dinge an, aus dem Gleichgewicht zu geraten.
Der Chef ist der Dreh- und Angelpunkt jeder Firma. Geht es ihm gut, ist er in seiner Mitte und klar in seinem Auftreten, so bildet er eine gesunde Basis, auf der sich eine Firma entwickeln kann.

Ich biete Ihnen mit einer Feng Shui Beratung die Chance, Ihre Räume so zu gestalten, dass sich sowohl Ihre Kunden als auch Ihre Mitarbeiter dort wohl fühlen. Solche ausgewogenen Orte ziehen Menschen an.
Für den Einzelhandel heißt das, dass Kunden gerne in den Laden kommen und sich dort aufhalten. Im Büro kann Mann/Frau konzentriert arbeiten, Streitereien unter Mitarbeitern lassen nach, und auch der Krankenstand sinkt.
In Kliniken steigt das Heilungspotential mit dem Wohlfühlfaktor, und die Wartezeit in der Arztpraxis vergeht in angenehmer Atmosphäre viel schneller.


Was erwartet Sie bei einer Businessberatung?

Ich analysiere:

• Die Lage einer Firma, Einbettung in die Umgebung

• Verhältnis Gebäudeform / Tätigkeitsfeld

• Die Gestaltung des Eingangsbereiches (Are you welcome?)

• Den Energiefluß im Inneren des Gebäudes

• Die in der Gestaltung verwendete Symbolik

• Wer sitzt in welchen Raum (strategische Positionierung)

• Wie ist der Chef positioniert

• Wie ist das Büro oder der Arbeitsbereich des Chefs gestaltet

• Logo

• Außenauftritt / Exterieur

• Wie finde ich die Firmenziele in den Gebäudestrukturen repräsentiert.


Beispiele:

1. Sie führen ein französisches Feinschmecker – Restaurant

Ihr Ruf ist gut, aber die Gäste könnten gerne mehr sein. Sie hören immer wieder, wie nett es doch bei Ihnen und wie vorzüglich die Küche ist. „Man müßte doch eigentlich viel öfter kommen, kriegt es aber nicht auf die Reihe”. Sinnbildlich kennt man Sie und Ihr Restaurant, aber Ihr Eindruck nach außen ist nicht einprägsam genug, um häufiger im Bewußtsein der Kunden aufzutauchen.
Hier liegt es nahe, dass Ihr „Welcome”, ihre Eingangssituation nicht im Lot ist. Sie erregt nicht genug Aufmerksamkeit und repräsentiert nach außen nicht das, was Sie wirklich sind. Vielleicht stimmt die Fassadengestaltung nicht, oder Sie haben im Logo ein Symbol, das einen unbewußt abstößt.
Auch die Zuwegung vom Fußweg aus kann eine Rolle spielen. Verstecken Sie sich vielleicht hinter einer hohen Hecke oder sind dort etwa ungepflegte Beete?

2. Sie sind Zahnarzt und haben eine gutgehende Praxis

Sie haben das Gefühl, dass die Arbeit Sie über die Gebühr anstrengt und die Stimmung unter den Mitarbeitern immer leicht gereizt ist, was sich auch auf die Patienten auswirkt.
Hier ist der Ansatzpunkt, Ihr persönlicher Wohlfühlfaktor. Was brauchen Sie, um ausgeglichen zu bleiben (chin. Horoskope)? Welcher Raum bietet ihnen die Möglichkeit, entspannt zu arbeiten? Wie ist der Chi-Fluß? Sind Sie vielleicht so überanstrengt, weil kaum Chi in ihrem Arbeitsraum vorhanden ist? Die Mitarbeiter arbeiten vielleicht in einer Position, in der sie unbewußt Scheinangriffen über im Rücken befindliche Türen ausgesetzt sind, was auf Dauer nervös und aggressiv macht. Oder Sie haben eine Symbolik verwendet, die ihnen vermittelt, dass hier richtig schwer gearbeitet werden muß. Etwa ein Foto von einer völlig überladenen Rikscha, die ein schweißgebadeter Asiate zieht.

Buchtipp: Büro, Mensch und Feng Shui,
von Margrit Lipczinsly und Helmut Boerner; Verlag Callwey,
ISBN: 3-7667-1422-8; Preis: 44,95 EURO